Drucken

Neue Fussballtore

Fußball spielen in "Stella Maris" war bisher für alle Ballkünstler eine echte Herausforderung - auf dem unebenen und zum größten Teil sandigen Untergrund war es nicht leicht, den Ball im Tor unterzubringen. Und traf man dann mal ins Netz, so konnte man nur hoffen, dass das Tor dabei keinen Schaden nahm.

Damit ist jetzt Schluß, denn nachdem im März der gesamte Bolzplatz saniert wurde und nun in frischem Grün erstrahlt, hat der Förderverein zur Krönung zwei nagelneue und sehr stabile Fußballtore aus Aluminium gestiftet, die den neuen Platz noch zusätzlich aufwerten. Im Rahmen der Familienfreizeit in den Osterferien konnten die Tore dann auch endlich durch große und kleine Kicker eingeweiht werden. Hoffen wir, dass viele unserer Gäste nun lange daran ihren Spaß haben werden.